2IG Insights

News, Fachbeiträge, Interviews, Hintergrundinformationen.

Fonds sind eine Option für Immobilien-Direktbestände

Fonds sind eine Option für Immobilien-Direktbestände

Im Querschnitt sämtlicher Kategorien institutioneller Anleger finden sich innerhalb der Immobilienkapitalanlagen immer noch direkt gehaltene Immobilienbestände in nicht unerheblichem Umfang. Einige Anlegertypen mit vergleichsweise hohen Direktbeständen sind prominent zu nennen, so zum Beispiel Versicherungsunternehmen.

Nach der Studie beziehungsweise dem Trendbarometer Immobilienanlagen der Assekuranz 2019 (Ernst & Young Real Estate GmbH) halten diese noch immer knapp zwei Drittel des Immobilienbestands direkt. Gleichzeitig gaben aber die in dieser Studie befragten Versicherer das erste Mal mehrheitlich an, dass Spezialfonds die beliebteste Anlageform innerhalb der Immobilienkapitalanlage seien.

Tobias Moroni, Managing Director Institutional Investment Partners, beschreibt in einem Beitrag im „Private Banking Magazin“, warum sich institutionelle Anleger mit dem Gedanken beschäftigen sollten, Immobilien-Direktbestände in Fonds einzubringen.